Hamburg (dpa/lno). Nach einem Brand in einer Tiefgarage in Hamburg bildet sich eine größere Rauchwolke. Mehrere Menschen werden in einem Supermarkt in Sicherheit gebracht, Anwohner erhalten per App eine Warnung.

Rauchwolken über Hamburg-Poppenbüttel: Der Brand eines Autos in einer Tiefgarage hat am Donnerstagnachmittag zu einem größeren Feuerwehreinsatz geführt. Es habe sich starker Rauch gebildet, sagte ein Feuerwehrsprecher. Über die Warnapp Nina wurde die Bevölkerung in dem betroffenen Gebiet aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Ein Auto sei in der Garage in Brand geraten, sagte der Feuerwehrsprecher. Acht weitere Autos hätten dort gestanden. 18 Personen aus umliegenden Gebäuden wurden in einem nah gelegenen Supermarkt in Sicherheit gebracht. Drei Löschzüge waren im Einsatz.