Tönning (dpa/lno). Die Bahnhöfe auf der Strecke zwischen St. Peter-Ording und Husum (Kreis Nordfriesland) sind nach Angaben der Deutschen Bahn künftig barrierefrei erreichbar. Der dafür zuletzt modernisierte Bahnhof Tönning könne in Betrieb gehen, teilte die Bahn am Dienstag mit. Dort wurden nicht nur zwei neue Bahnsteige mit einer Höhe von 76 Zentimetern fertiggestellt, sondern auch ein neues elektronisches Stellwerk errichtet. Insgesamt seien damit alle acht Stationen auf der Bahnstrecke barrierefrei umgebaut worden.

Die Bahnhöfe auf der Strecke zwischen St. Peter-Ording und Husum (Kreis Nordfriesland) sind nach Angaben der Deutschen Bahn künftig barrierefrei erreichbar. Der dafür zuletzt modernisierte Bahnhof Tönning könne in Betrieb gehen, teilte die Bahn am Dienstag mit. Dort wurden nicht nur zwei neue Bahnsteige mit einer Höhe von 76 Zentimetern fertiggestellt, sondern auch ein neues elektronisches Stellwerk errichtet. Insgesamt seien damit alle acht Stationen auf der Bahnstrecke barrierefrei umgebaut worden.

„Es freut mich, dass der Bahnverkehr auf Eiderstedt nun wieder losgeht und dass es auch mit der Barrierefreiheit vorangeht“, sagte der schleswig-holsteinische Verkehrsminister Claus Ruhe Madsen (CDU). Die Strecke sei vor allem für den touristischen Verkehr wichtig.