Kiel (dpa/lno). Sie sollen drei Einbrüche verübt und Bargeld, Schmuck, Uhren sowie Goldbarren gestohlen haben. Jetzt sitzen die drei Männer in Untersuchungshaft

Drei Männer sind in Kiel wegen des Verdachts mehrerer Einbrüche in Untersuchungshaft gekommen. Das Amtsgericht Kiel habe entsprechende Haftbefehle am 30. März erlassen, teilte die Staatsanwaltschaft Kiel am Dienstag mit. Spezial-Einsatzkräfte der Polizei nahmen die Männer im Alter von 32, 34 und 50 Jahren fest. Die Verdächtigen seien wiederholt einschlägig in Erscheinung getreten und verfügten über enge Verbindungen in die Rockerszene. Zuletzt sollen sie zwischen dem 7. und dem 27. März in wechselnder Beteiligung in Kiel-Elmschenhagen, Neumünster und Kronshagen (Kreis Rendsburg-Eckernförde) in eine Wohnung und zwei Einfamilienhäuser eingebrochen sein.