Lübeck (dpa/lno). Der akut abstiegsbedrohte VfB Lübeck kommt nicht vom Fleck. Gegen Saarbrücken vergibt Velasco einen Elfmeter. Die Fans machen eine klare Ansage.

Fanproteste gegen Trainer Florian Schnorrenberg haben die nächste Enttäuschung für den VfB Lübeck begleitet. Die abstiegsbedrohten Hanseaten kamen am Samstag an der Lohmühle nicht über ein 0:0 gegen den 1. FC Saarbrücken hinaus. Der VfB bleibt damit Tabellen-19. der 3. Fußball-Liga.

Die Fans der Hanseaten zeigten ein großes Banner mit der Aufschrift „Schnorrenberg, verpiss dich!“. Schnorrenberg war Ende Dezember zum VfB gekommen und hatte zuletzt 2:7 in Dresden und anschließend zweimal in Folge 0:3 mit Lübeck verloren.

Gegen Saarbrücken vergab Robin Velasco (39. Minute) einen Foulelfmeter in einer fußballerisch schwachen Begegnung. Beide Teams zeigten wenig Kreativität im Offensivspiel. Lübecks Mirko Boland (72.) stand bei seinem vermeintlichen Treffer im Abseits - das Tor zählte deshalb nicht.