Hagen/Hamburg. Ein Gast aus Hamburg ist in einem Hotel in Hagen gewalttätig geworden, weil er nicht auschecken wollte. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der 34-Jährige am Donnerstag um 16.00 Uhr immer noch auf seinem Zimmer, obwohl er dies eigentlich spätestens um 12.00 Uhr hätte verlassen müssen. Als ein Mitarbeiter ihn deshalb aufsuchte, habe der Hotelgast aggressiv reagiert und den 60-Jährigen mit geballten Fäusten angegriffen. Danach sei er gegangen - aber ohne die Rechnung zu begleichen. Der Hotel-Mitarbeiter rief die Polizei, diese fertigte Strafanzeigen.

Ein Gast aus Hamburg ist in einem Hotel in Hagen gewalttätig geworden, weil er nicht auschecken wollte. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der 34-Jährige am Donnerstag um 16.00 Uhr immer noch auf seinem Zimmer, obwohl er dies eigentlich spätestens um 12.00 Uhr hätte verlassen müssen. Als ein Mitarbeiter ihn deshalb aufsuchte, habe der Hotelgast aggressiv reagiert und den 60-Jährigen mit geballten Fäusten angegriffen. Danach sei er gegangen - aber ohne die Rechnung zu begleichen. Der Hotel-Mitarbeiter rief die Polizei, diese fertigte Strafanzeigen.