Hamburg (dpa/lno). Ludovit Reis glaubt an einen direkten Aufstieg des Hamburger SV. Unter Trainer Steffen Baumgart hat Reis bereits Unterschiede zu Tim Walter ausgemacht.

Ludovit Reis glaubt fest an den direkten Aufstieg mit Fußball-Zweitligist Hamburger SV. Am Ende der Saison werde der HSV auf Platz „eins oder zwei“ stehen, sagte der Mittelfeldspieler der „Hamburger Morgenpost“ (Freitag). „Wir geben alles, dass wir diesmal wirklich aufsteigen. Ich habe überhaupt keine Zweifel daran. In diesem Sommer soll es so weit sein.“ Nach 23 Spieltagen steht der HSV mit 41 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz, der am Ende der Saison erneut die Relegation bedeuten würde.

Am 20. Februar hatten die Hamburger Steffen Baumgart als neuen Trainer präsentiert. Zwischen Ex-Coach Tim Walter und Baumgart gäbe es „schon Unterschiede“, meinte Reis. „Das sieht man ja auch an der Art, wie wir jetzt Fußball spielen.“ Baumgart wird vor allem die Defensive stabilisieren müssen. Zuletzt gelang ihm dies beim 1:0 gegen die SV Elversberg. „Nun haben wir einen Trainer mit anderen Gedanken“, sagte Reis.