Itzehoe (dpa/lno). Bei einer Durchsuchungsaktion in Itzehoe, im Kreis Steinburg, in Halstenbek und in Hamburg findet die Polizei Drogen, Waffen und Bargeld. An der Aktion sind 350 Beamte beteiligt.

Bei der Durchsuchung von 29 Objekten in Schleswig-Holstein und Hamburg hat die Polizei am Donnerstag in Itzehoe im Kreis Steinburg und an anderen Orten unter anderem Betäubungsmittel, Bargeld und Waffen sichergestellt. Außerdem seien fünf Haftbefehle und neun Beschlüsse über Vermögensarreste vollstreckt worden, teilte die Polizei mit. Die Aktionen standen Angaben zufolge im Zusammenhang mit Ermittlungen wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge, Geldwäsche und weiteren Delikten.

An den Durchsuchungen waren nach Angaben der Polizei 350 Einsatzkräfte aus Schleswig-Holstein und Hamburg beteiligt. Sie hätten sie im Rahmen der Vermögensabschöpfung auch fünf Fahrzeuge beschlagnahmt, teilte die Polizei mit. Nähere Angaben machten die Ermittler wegen der laufenden Ermittlungen zunächst nicht.