Schönberg (dpa/lno). Am Samstag bricht in einer Fischräucherei in Schönberg ein Feuer aus. Eine Frau stirbt, zwei Männer werden verletzt. Nun gibt es erste Hinweise zur Brandursache.

Der Brand mit einer Toten und zwei Verletzten in einer Fischräucherei in Schönberg ist ersten Erkenntnissen zufolge ein Unfall gewesen oder durch einen technischen Defekt ausgelöst worden. Dies teilte die Polizei am Montag mit. Im Laufe des Tages sollte es eine erneute Brandortbegehung geben.

Bei dem Feuer an der Promenade im Ostseebad Schönberg ist am Samstag eine 58-jährige Frau ums Leben gekommen. Ein 38-jähriger Mann erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ein 41-jähriger Feuerwehrmann zog sich bei den Löscharbeiten eine Verletzung der Schulter zu. Das Geschäftsgebäude brannte nach Angaben der Polizei bis auf die Grundmauern nieder, das angrenzende Wohngebäude wurde durch den Brand beschädigt.