Hamburg. Eigentlich sollte die A7 bis zum frühen Montagmorgen gesperrt sein. Doch die Autobahn und der Elbtunnel sind schon deutlich früher wieder befahrbahr.

Die A7 und der Elbtunnel sind nach einer langen Sperrung am Wochenende wieder befahrbar. Die Autobahn sei bereits am Sonntag, gegen 22.00 Uhr, wieder freigegeben worden, sagte ein Sprecher der Verkehrsleitzentrale am Montag in Hamburg. Die A7 war seit Freitagabend zwischen Hamburg-Heimfeld und Hamburg-Volkspark in beide Richtungen gesperrt worden. Grund dafür waren Bauarbeiten am künftigen Autobahnkreuz Hamburg-Hafen, wo die aus Stade in Niedersachsen kommende A26 angeschlossen werden soll.

Für die zukünftige Anbindung der A26 an die A7 wurde am Wochenende ein sogenannter Überflieger, eine Verbindungsrampe zwischen den beiden Autobahnen, über der A7 eingehoben. Außerdem sollte eine Verkehrszeichenbrücke, also eine Brücke ausschließlich für Schilder, über der A7 aufgebaut werden, wie die Projektgesellschaft Deges mitteilte. Nach Angaben der Deges soll es in diesem Jahr im April und im Juni noch zwei weitere Vollsperrungen geben.