Mönkeberg (dpa/lno). Ein Regenrückhaltebecken läuft über und löst einen Erdrutsch aus. Erde versperrt seitdem die B502 - allerdings nur in eine Richtung.

Nach einem Erdrutsch ist die Bundesstraße 502 in Höhe der Gemeinden Mönkeberg und Schönkirchen (Kreis Plön) in Fahrtrichtung Kiel gesperrt. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, war am Sonntag ein Regenrückhaltebecken übergelaufen. Scheinbar seien dort die Leitungen verstopft gewesen.

Anschließend floss das Wasser in Richtung der Bundesstraße und der aufgeweichte Boden gab nach. Dadurch rutschten Schlamm, Erde und Geröll auf die Straße und bedeckten die Fahrbahn Richtung Kiel unter etwa 30 Zentimetern Erde, wie der Polizeisprecher sagte. Die entgegenkommende Fahrspur musste hingegen nicht gesperrt werden, da sie etwa einen halben Meter höher liege.

Bevor die Erdmassen von der Bundesstraße entfernt werden können, müsse zunächst das Problem am Regenrückhaltebecken gelöst werden. Daher ist nach Polizeiangaben davon auszugehen, dass die B502 mindestens bis Montagabend in Fahrtrichtung Kiel gesperrt bleibt. Pendlerinnen und Pendler müssen sich auf längere Fahrtzeiten einstellen oder das Gebiet weitläufig umfahren.