Hamburg (dpa/lno). Ein Mann stürzt in Hamburg-Rahlstedt bei Baumfällarbeiten. Als die Rettungskräfte eintreffen, können sie nur noch seinen Tod feststellen.

Ein 76-jähriger Mann ist bei Baumfällarbeiten in Hamburg-Rahlstedt ums Leben gekommen. Gegen 13.30 Uhr war am Samstag ein Notruf in der Zentrale eingegangen, wie die Leitstelle der Polizei Hamburg mitteilte. Ein Mann sei in Rahlstedt gestürzt und stehe nicht mehr auf. Als die Rettungskräfte am Unfallort eintrafen, konnten sie nur noch den Tod des Mannes feststellen. Am Sonntag teilte die Polizei mit, dass der 76-Jährige wohl bei Baumfällarbeiten gestürzt sei. Die Polizei geht von keinem Fremdverschulden aus.