Frankfurt/Main. Bundesinnenministerin Nancy Faeser kommt nicht zum 53. Ball des Sports in Frankfurt. Auch ein Sportvorstand eines Fußball-Zweitligisten sagt ab.

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hat kurzfristig ihre Teilnahme am 53. Ball des Sports am Samstag in Frankfurt abgesagt. Dies teilte die Deutsche Sporthilfe als Veranstalter der Benefizgala mit. Nach Angaben des Bundesinnenministeriums war ein familiärer Grund ausschlaggebend für die Absage.

Auch Jonas Boldt, Sportvorstand des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV, kommt nicht zum großen Fest des Sports. Der HSV ist nach der Freistellung von Trainer Tim Walter auf der Suche nach einem dauerhaften Nachfolger. Beim Ball des Sports wurden insgesamt rund 1600 Gäste auch aus Politik und Wirtschaft erwartet worden.