Kiel (dpa/lno). Der Hörfunkjournalist Andreas Otto (R.SH) bleibt Sprecher der Landespressekonferenz (LPK) in Schleswig-Holstein. Die Journalistinnen und Journalisten der LPK bestätigten den 57-Jährigen am Montagabend auf einer Mitgliederversammlung in Kiel. Otto hat bereits seit 2017 den Vorsitz über das Sprecherkollegium.

Der Hörfunkjournalist Andreas Otto (R.SH) bleibt Sprecher der Landespressekonferenz (LPK) in Schleswig-Holstein. Die Journalistinnen und Journalisten der LPK bestätigten den 57-Jährigen am Montagabend auf einer Mitgliederversammlung in Kiel. Otto hat bereits seit 2017 den Vorsitz über das Sprecherkollegium.

Zu stellvertretenden Vorsitzenden bestimmten die Mitglieder Sylvia Aust (NDR-Fernsehen), Kirsten von Keitz (RTL), André Klohn (Deutsche Presse-Agentur) und Henner Hebestreit (ZDF). Als Schatzmeister wurde Kay Müller vom Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag gewählt. In der Landespressekonferenz haben sich Journalisten zusammengeschlossen, die regelmäßig über die Landespolitik in Schleswig-Holstein berichten.