Feiertag

Rund 700.000 Menschen feiern in Hamburg die Deutsche Einheit

Besucher laufen auf der Ländermeile vor dem Rathaus über die Mönckebergstraße.

Besucher laufen auf der Ländermeile vor dem Rathaus über die Mönckebergstraße.

Foto: Jonas Walzberg/dpa

Rund 700.000 Menschen haben in Hamburg das zweitägige Bürgerfest zur zentralen Einheitsfeier besucht. Trotz Wind und Regenschauern seien am Dienstag, dem eigentlichen Tag der Deutschen Einheit, rund 400.000 Menschen zu der Party in die Innenstadt gekommen, sagte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Das seien noch einmal 100.000 mehr als am Tag zuvor gewesen. Hamburg hatte die Feierlichkeiten zum 33. Jahrestag der Deutschen Einheit unter dem Motto „Horizonte öffnen“ veranstaltet. Im kommenden Jahr ist Mecklenburg-Vorpommern Gastgeber der Einheitsfeier. Sie steht dann unter dem Motto „Vereint Segel setzen“.

Hamburg. Rund 700.000 Menschen haben in Hamburg das zweitägige Bürgerfest zur zentralen Einheitsfeier besucht. Trotz Wind und Regenschauern seien am Dienstag, dem eigentlichen Tag der Deutschen Einheit, rund 400.000 Menschen zu der Party in die Innenstadt gekommen, sagte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Das seien noch einmal 100.000 mehr als am Tag zuvor gewesen. Hamburg hatte die Feierlichkeiten zum 33. Jahrestag der Deutschen Einheit unter dem Motto „Horizonte öffnen“ veranstaltet. Im kommenden Jahr ist Mecklenburg-Vorpommern Gastgeber der Einheitsfeier. Sie steht dann unter dem Motto „Vereint Segel setzen“.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( © dpa-infocom, dpa:231003-99-427260/2 (dpa) )