Kreis Stormarn

Unbekannter Toter identifiziert: Todesursache weiter unklar

Ein Absperrband der Polizei.

Ein Absperrband der Polizei.

Foto: Daniel Vogl/dpa/Symbolbild

Ein Spaziergänger findet einen Toten am Ufer der Bille. Schnell wird klar: Es handelt sich um einen 40-Jährigen, der seit einiger Zeit in einem Zelt im Wald gelebt hat. Die Todesursache ist aber noch unklar.

Aumühle (dpa/lno). In Aumühle im Kreis Stormarn ist die Leiche eines unbekannten Mannes gefunden worden. Die Obduktion habe ergeben, dass es sich bei dem Toten um einen 40 Jahre alten Mann aus Hamburg handele, teilte die Polizei am Montag mit. Er sei seit dem 13. September vermisst worden.

Ersten Ermittlungen zufolge hielt sich der Hamburger bereits seit längerer Zeit in dem Waldstück an der Bille auf, wo sein lebloser Körper am Sonntag entdeckt wurde. In unmittelbarer Nähe wurde ein sogenanntes Iglu-Zelt mit persönlichen Sachen des Mannes gefunden.

Die Todesursache des Mannes ist nach Angaben der Polizei weiterhin unklar. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nach Angaben der Polizei nicht vor.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( © dpa-infocom, dpa:230918-99-238635/3 (dpa) )