Ermittlungen

Nach Einbruchsserie in Flensburg: Polizei fahndet öffentlich

Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen.

Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen.

Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Polizei fahndet nach diversen Einbrüchen in Gaststätten und Geschäfte in der Flensburger Innenstadt nun öffentlich mit Fotos nach dem mutmaßlichem Täter. Dem Mann konnte eine Vielzahl von Einbrüchen zwischen dem 9. April und dem 9. August 2022 zugeordnet werden, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Bereits die stets gleiche Vorgehensweise, bei dem der Einbrecher Türen oder Automaten mit Werkzeug gewaltsam öffnete, habe darauf schließen lassen, dass es sich um ein und denselben Täter handelte. Bei verschiedenen Taten, bei denen der Einbrecher zumeist kleinere Geldbeträge oder Alkohol entwendete, wurden zudem Videoaufzeichnungen gefertigt, bei denen der Mann immer dieselbe Bekleidung und einen Mund-Nasen-Schutz trug.

Flensburg (dpa/lno). Die Polizei fahndet nach diversen Einbrüchen in Gaststätten und Geschäfte in der Flensburger Innenstadt nun öffentlich mit Fotos nach dem mutmaßlichem Täter. Dem Mann konnte eine Vielzahl von Einbrüchen zwischen dem 9. April und dem 9. August 2022 zugeordnet werden, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Bereits die stets gleiche Vorgehensweise, bei dem der Einbrecher Türen oder Automaten mit Werkzeug gewaltsam öffnete, habe darauf schließen lassen, dass es sich um ein und denselben Täter handelte. Bei verschiedenen Taten, bei denen der Einbrecher zumeist kleinere Geldbeträge oder Alkohol entwendete, wurden zudem Videoaufzeichnungen gefertigt, bei denen der Mann immer dieselbe Bekleidung und einen Mund-Nasen-Schutz trug.

Da der Mann bisher nicht identifiziert werden konnte, hat das Amtsgericht Flensburg den Beschluss für eine Öffentlichkeitsfahndung Täter erlassen. Nun wird mit zwei Fotos gefahndet, die den Täter während eines Einbruchs in eine Gaststätte am Flensburger Hafen zeigen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( © dpa-infocom, dpa:230125-99-350868/2 (dpa) )