Feuerwehreinsatz

Brand in Autowerkstatt: Rauchsäule kilometerweit zu sehen

In Hamburg-Marienthal ist es am Mittwoch zu einem Großbrand in einer Karosserie- und Lackierwerkstatt gekommen.

In Hamburg-Marienthal ist es am Mittwoch zu einem Großbrand in einer Karosserie- und Lackierwerkstatt gekommen.

Foto: Frank Bründel/Citynewstv/dpa

Hamburg (dpa/lno). In Hamburg-Marienthal ist es am Mittwoch zu einem Großbrand in einer Karosserie- und Lackierwerkstatt gekommen. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden Anwohner im Umkreis von rund zwei Kilometern um den Brandort vorsorglich aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Die Feuerwehr ist mit etwa 50 Einsatzkräften vor Ort. Menschen wurden nicht verletzt, wie ein Polizeisprecher sagte. Wie es zu dem Brand kam, war zunächst unklar.

Während der Löscharbeiten wurden zudem mehrere Straßen rund um den Brandort gesperrt. Auch der Bahnverkehr auf der Strecke nach Lübeck war betroffen und wurde gegen 17.30 Uhr zwischen Wandsbek und Rahlstedt eingestellt, wie ein Bahnsprecher sagte. Polizei und Bahn hoben die Sperrungen am Abend wieder auf. Die Bahngleise liegen in der Nähe der Werkstatt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg