Amtsgericht

Geräte für 39.000 Euro gestohlen: Prozess

Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel.

Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel.

Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Hamburg (dpa/lno). Eine Reinigungskraft soll beim NDR in Hamburg elektronische Geräte im Wert von 39.000 Euro gestohlen haben. Gegen die 49-Jährige finde am Dienstag ein Prozess vor dem Amtsgericht statt, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Die Anklagebehörde wirft der Reinigungskraft vier Fälle des gewerbsmäßigen Diebstahls vor. Sie soll im vergangenen Jahr aus Büros des Senders in Hamburg-Lokstedt 136 iPhones, iPads und Laptops entwendet haben. Die Geräte habe sie in ihrer Unterkunft gelagert, um sie weiterzuverkaufen. Am 21. Oktober ertappte den Angaben zufolge ein Wachmann die 49-Jährige, als sie gerade fünf gestohlene Laptops in ihren Rucksack packte.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg