Auszeichnungen

«Sterne des Sports»: Drei Clubs erhalten Stern in Silber

Hamburg (dpa/lno). Die TSG Bergedorf, die Hamburger Inline-Skating Schule und der SC Alstertal-Langenhorn erhalten bei der 12. Auflage der «Sterne des Sports» in diesem Jahr Auszeichnungen. Wie der Hamburger Sportbund (HSB) am Donnerstag mitteilte, können sich die drei Vereine über jeweils einen Stern in Silber und Siegprämien in Höhe von insgesamt 7.000 Euro freuen. Die TSG Bergedorf bekam den Großen Stern in Silber, die beiden anderen Clubs die kleine Ausgabe.

Ausgezeichnet wurde auch das vielfältige ehrenamtliche Engagement der Hamburger Sportclubs, die sich mit den unterschiedlichsten Projekten aus dem Breitensport beworben haben, teilte der HSB dazu weiter mit. Der Sportbund aus der Hansestadt hat die Auszeichnung gemeinsam mit der Hamburger Volksbank vorgenommen.

Die TSG Bergedorf geht mit ihrem «Großen Stern in Silber» damit auch noch in das Rennen um den «Großen Stern des Sports» in Gold, der seit 2004 jährlich in Berlin vergeben wird. Die Preisverleihung für die diesjährigen Sieger findet im Januar 2023 statt. Der Gewinner erhält dann ein Preisgeld von 10.000 Euro.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg