Polizei Hamburg

17-Jährige Opfer von Sexualverbrechen – Zeugen gesucht

Eine 17-Jährige wurde am Dienstagmorgen von einem Unbekannten überfallen. Sie entging einer Vergewaltigung nur knapp (Symbolbild).

Eine 17-Jährige wurde am Dienstagmorgen von einem Unbekannten überfallen. Sie entging einer Vergewaltigung nur knapp (Symbolbild).

Foto: picture alliance

Mitten am Vormittag versuchte ein Mann, die Jugendliche zu vergewaltigen. Die wehrte sich und konnte schließlich flüchten.

Hamburg. Eine erst 17 Jahre alte Jugendliche ist am Dienstagvormittag Opfer eines Sexualverbrechens geworden. Das Mädchen war laut Polizei Hamburg gegen 10.50 Uhr auf dem schmalen Verbindungsweg zwischen Heisterkamp und Hummelsbütteler Kirchenweg unterwegs, als der bisher bisher unbekannte Täter es von hinten attackierte.

Der Mann hielt die Jugendliche fest "und nahm oberflächlich sexuelle Handlungen an ihr vor", so Polizeisprecher Daniel Ritterskamp. Sie wehrte sich gegen die Attacke und konnte sich losreißen. Der Täter verfolgte sein Opfer noch einige Meter, bevor er schließlich kehrt machte und in Richtung Kirchenredder flüchtete.

Polizei Hamburg: versuchte Vergewaltigung – so sieht der Täter aus

Der Flüchtige soll etwa 30 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß und muskulös sein, mit mittelblonden, kurzen Haaren, die oben etwas länger geschnitten sind und einem insgesamt laut Polizei "westeuropäischen Erscheinungsbild". Auffallend sei darüber hinaus ein "eingefallenes Gesicht". Zur Tatzeit trug er eine schwarze Jogginghose und einen hellen Pullover.

Wer Angaben zu der Tat oder zum Täter machen kann oder zur Tatzeit andere verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizei unter 040/42 86 - 56 789 in Verbindung zu setzen.

( josi )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg