Festnahme

Nach tödlichem Streit bei Trinkgelage: Mann verhaftet

dpa
Ein Mann trägt Handschellen.

Ein Mann trägt Handschellen.

Foto: dpa

Hamburg. Drei Monate nach einer tödlichen Auseinandersetzung bei einem Trinkgelage in Hamburg-Lohbrügge hat die Polizei einen 40-Jährigen verhaftet. Umfangreiche Ermittlungen hätten den Verdacht gegen einen Mann erhärtet, der sich am 23. März beim Eintreffen der Einsatzkräfte gemeinsam mit zwei Frauen in der Wohnung aufgehalten hatte, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Er soll seinen Bekannten mit einem Messerstich in den Oberkörper getötet haben. Die Verhaftung erfolgte den Angaben zufolge bereits am Mittwoch.

© dpa-infocom, dpa:220623-99-766985/2

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg

( dpa )