Hamburg. Streit bei Hagenbeck eskaliert weiter. Die Vorwürfe der Mitarbeiter und die Reaktion des Geschäftsführers im Wortlaut.

Der Streit im traditionsreichen Hamburger Tierpark Hagenbeck hat eine neue Eskalationsstufe erreicht. In einem offenen Brief, der dem Abendblatt vorliegt, fordern die Mitarbeiter die Absetzung des Geschäftsführers Dirk Albrecht, denn „unter der aktuellen Geschäftsführung haben sich die Arbeitsbedingungen und der Umgang mit den Kolleginnen und Kollegen in eine unerträgliche Richtung entwickelt“, schreiben die Angestellten. Gegenüber dem Abendblatt wies Albrecht die Vorwürfe zurück: Er sprach erneut von falschen Behauptungen und einer „Kampagne“ gegen ihn.