Verkehr Hamburg

Hamburg in Deutschland Spitzenreiter bei E-Taxis

Verkehrssenator Anjes Tjarks (Bündnis 90/Grüne) im November 2021 am Alsterdorfer Markt bei der Eröffnung des ersten rein elektrischen Taxistands Hamburgs vor einer Ladestation.

Verkehrssenator Anjes Tjarks (Bündnis 90/Grüne) im November 2021 am Alsterdorfer Markt bei der Eröffnung des ersten rein elektrischen Taxistands Hamburgs vor einer Ladestation.

Foto: picture alliance/Georg Wendt/dpa

Von 2900 Taxis in Hamburg fahren nun 100 vollelektrisch durch die Hansestadt. Wie die Stadt den Boom mit den Zukunftstaxis puscht.

Hamburg. Von den knapp 2900 Taxis in Hamburg fahren nun 100 vollelektrisch durch die Hansestadt. Unter ihnen befinden sich auch zehn barrierefreie E-Inklusionstaxis, wie die Verkehrsbehörde am Mittwoch mitteilte. Damit sei Hamburg in Deutschland Spitzenreiter bei der elektrischen Modernisierung der Taxiflotte.

„Wir sind sehr erfreut über diese gute Nachricht zum Jahresende, mit 100 E-Taxis im Jahr 2021 ist das Projekt Zukunftstaxi mit vollem Tempo angelaufen“, sagte Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne). Die Stadt fördert den Umstieg auf E-Taxis laut Behörde mit insgesamt drei Millionen Euro aus Mitteln des Hamburger Klimaplans.

Verkehr in Hamburg: E-Taxis finanziell gefördert

In der ersten Stufe des Programms Zukunftstaxi konnten ab April 130 E-Taxis mit jeweils 10.000 Euro sowie 20 barrierefreie E-Taxis mit bis zu 20.000 Euro gefördert werden. Ausbezahlt werden die Zuschüsse den Angaben zufolge nach der Anschaffung des Autos und der Konzessionierung über einen Zeitraum von zwei Jahren.

Seit dem 1. Oktober werden weitere 170 E-Taxis mit bis zu 5000 Euro und 30 für die Rollstuhlbeförderung geeignete E-Taxis mit bis zu 10.000 Euro gefördert. Das Kontingent für die klassischen E-Taxis sei bereits überbucht, für E-Inklusionstaxis stünden noch Restplätze zur Verfügung, erklärte die Behörde.

( dpa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg