Polizei Hamburg

Zwei Kinder bei Unfall in Altona-Nord verletzt

Die Kinder und die Autofahrerin wurden in ein Krankenhaus gebracht (Symbolbild).

Die Kinder und die Autofahrerin wurden in ein Krankenhaus gebracht (Symbolbild).

Foto: picture alliance / PublicAd | Mirko Hannemann

Die beiden 12-Jährigen liefen durch stockenden Verkehr auf die Gegenfahrbahn. Eine 19-Jährige konnte nicht mehr ausweichen.

Hamburg. Zwei Kinder sind bei einem Unfall an der Goetheallee in Altona-Nord verletzt worden. Nach Erkenntnissen der Polizei befuhr eine 19-jährige Frau mit einem Opel Grandland die Goetheallee in südliche Richtung. Die beiden zwölf Jahre alten Kinder kamen am Dienstagnachmittag in Höhe der Immermannstraße aus einer Grünanlage heraus und liefen offenbar unvermittelt im stockenden Fließverkehr zwischen einem Transporter und einem HVV-Bus auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs, so die Polizei. Im Goethepark gibt es einen Spielplatz.

Unfall: Die Jungen und die Autofahrerin kamen in eine Klinik

Beide Jungen wurden von dem Opel Grandland erfasst und stürzten zu Boden. Hierbei zogen sie sich Schürfwunden und Prellungen zu. Sowohl die beiden Zwölfjährigen als auch die junge Autofahrerin, die einen Schock erlitt, wurden umgehend mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Der Verkehrsunfalldienst Innenstadt/West (VD 2) übernahm die Unfallaufnahme, für deren Dauer die Goetheallee komplett gesperrt war. Die Ermittlungen dauern an.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg