Brände

Elektrische Heizdecke im Schlafzimmer entflammt

Hamburg. Ein Ehepaar ist in der Nacht zu Freitag aus seiner brennenden Wohnung im Hamburger Stadtteil Sasel geflohen. Das Feuer ging vom Schlafzimmer aus, in dem eine elektrische Heizdecke entzündete, wie die Polizei mitteilte. Den Angaben zufolge schlief der 87 Jahre alte Ehemann unter der Decke, als sie Feuer fing. Er habe sich aus dem Fenster des Zimmers in der Erdgeschosswohnung retten können und anschließend Sturm geklingelt, um seine Frau zu wecken. Sie habe sich zu dem Zeitpunkt im Wohnzimmer befunden. Die 84-Jährige erlitt eine leichte Rauchvergiftung und wurde ins Krankenhaus gebracht. Angaben zur Schadenshöhe konnte die Polizei zunächst nicht machen, das Haus sei jedoch nicht mehr bewohnbar.