Hamburg

Akademische Ausbildung von Hebammen bald flächendeckend

Neue Studiengänge für Hebammes starten im Wintersemester (Symbolbild).

Neue Studiengänge für Hebammes starten im Wintersemester (Symbolbild).

Foto: dpa

Im Norden gibt es mit Hamburg bereits drei Standorte an denen der neue Studiengang angeboten wird.

Lübeck/Hamburg. Die Akademisierung der Hebammenausbildung im Norden kommt voran. An der Universität Lübeck wird bereits seit 2017 ein Bachelorstudiengang Hebammenwissenschaft angeboten. Damit sei die Hochschule bundesweite Vorreiterin gewesen, sagte die stellvertretende Leiterin des Studienganges, Evelyn Lesta.

Hebammenwissenschaft in Hamburg

Zum Wintersemester 2020/2021 wird auch in Hamburg ein entsprechender Studiengang den Lehrbetrieb aufnehmen. Der neue Studiengang Hebammenwissenschaften ersetzt ab dann den bisher üblichen Ausbildungsweg über Fachschulen.

Dabei handelt es sich um einen hochschulübergreifenden Studiengang, den die Medizinische Fakultät der Universität Hamburg am Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) und die Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) gemeinsam einrichten – eine Kooperation, die in dieser Art bundesweit einzigartig ist.

Bundesregierung schreibt Hochschulstudium vor

Die Bundesregierung hatte im Herbst 2019 die Reform der Hebammenausbildung beschlossen, die von Ende 2020 an für die Geburtshelferinnen ein Hochschulstudium vorschreibt.