Hamburg

Vier AfD-Männer wegen Messerattacke angeklagt

Ein Mann wurde von vier AfD-Männern angegriffen. Er habe Flugblätter von einem Tisch gewischt (Symbolbild).

Ein Mann wurde von vier AfD-Männern angegriffen. Er habe Flugblätter von einem Tisch gewischt (Symbolbild).

Foto: Daniel Bockwoldt / dpa

Auf einem Wochenmarkt wurde ein 42-Jähriger mit einem Messer verletzt. Zuvor soll er Flugblätter vom Tisch gewischt haben.

Hamburg. Wegen einer blutigen Messerattacke an einem AfD-Stand hat die Staatsanwaltschaft vier Männer angeklagt, die den Stand betrieben hatten. Ihnen werde eine gemeinschaftlich begangene gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

Sie sollen auf dem Wochenmarkt in Groß Flottbek am 1. September 2018 einen 42-Jährigen mit einem Messer verletzt haben, weil er Flugblätter vom Tisch gewischt hatte.