Geburtenstatistik

So viele Kinder kamen 2019 in Hamburg zur Welt

Neugeborene in ihren Bettchen im Krankenhaus (Archivbild).

Neugeborene in ihren Bettchen im Krankenhaus (Archivbild).

Foto: dpa

Zwar kein neuer Rekord – aber weiter hohe Zahl. In diesen Krankenhäusern kamen die meisten Kinder zur Welt.

Hamburg. Die Zahl der Geburten in Hamburg ist 2019 im Vergleich zu den Vorjahren leicht gesunken – bleibt aber auf hohem Niveau. Bei 24.619 Geburten kamen insgesamt 25.063 Kinder (2018: 25.576, 2017: 25.529) in Hamburg zur Welt.

"Dass im vergangenen Jahr wieder fünf Hamburger Krankenhäuser die Grenze von 3.000 Geburten überschritten haben, ist ein Beleg für die Leistungsfähigkeit der geburtsmedizinischen Versorgung in Hamburg", sagt Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks.

Die weiter hohe Zahl der Geburten zeige das Vertrauen, "das die Eltern den geburtshilflichen Abteilungen unserer Krankenhäuser und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entgegenbringen. Viele Eltern aus dem Umland kommen zur Geburt ihres Kindes in ein Hamburger Krankenhaus.“

So viele Kinder kamen in den Hamburger Krankenhäusern zur Welt

Die meisten Kinder wurden im Katholischen Marienkrankenhaus (3769 Kinder), in der Asklepios Klinik Altona (3655) und dem UKE (3324) zur Welt gebracht.

  1. Katholisches Marienkrankenhaus: 3769 (2018: 3565)
  2. Asklepios Klinik Altona: 3655 (3398)
  3. Universitätsklinik Eppendorf: 3324 (3424)
  4. Asklepios Klinik Barmbek: 3288 (3281)
  5. Albertinen-Krankenhaus: 3199 (3128)
  6. Asklepios Klinik Nord: 1651 (1765)
  7. Agaplesion Diakonieklinikum: 1472 (1448)
  8. Helios Mariahilf Klinik: 1445 (2081)
  9. Ev. Amalie-Sieveking-Krankenhaus: 1407 (1486)
  10. Asklepios Klinik Wandsbek: 970 (1030)
  11. Bethesda Krankenhaus Bergedorf: 722 (814)
  12. Geburtshaus Hamburg: 161 (156)
( josi )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg