Basketball

Hamburg Towers gelingt in Braunschweig zweiter Saisonsieg

Hamburgs Trainer Mike Taylor in Aktion.

Hamburgs Trainer Mike Taylor in Aktion.

Foto: dpa

Hamburg. Die Hamburg Towers haben ihre Niederlagen-Serie in der Basketball-Bundesliga beendet. Mit 97:94 (58:55) gewann der Aufsteiger am Freitagabend bei den Löwen Braunschweig und kam damit nach sechs sieglosen Partien wieder zu einem Erfolg. Zudem war es der zweite Sieg im elften Spiel für die abstiegsbedrohte Mannschaft von Cheftrainer Mike Taylor. Yannick Franke war mit 28 Punkten bester Hamburger Werfer.

Im ersten Viertel gingen die Hanseaten, die ohne den gesperrten Michael Carrera antreten mussten, nach knapp 90 Sekunden zum ersten Mal in Führung. Zwar kam Braunschweig kurz darauf zum Ausgleich, doch dann zogen die Towers dank einer starken Defensive bis zur ersten Pause auf 32:18 davon. In zweiten Spielabschnitt taten sich die Gäste aber zusehends schwerer, die Angriffe der Löwen zu unterbinden, konnten aber einen knappen Vorsprung in die Kabine retten.

Mit Beginn des vierten Viertels holte sich Braunschweig erstmalig die Führung (78:77) nach der Anfangsphase der Partie zurück, konnte sich danach aber nicht entscheidend absetzen. Drei Sekunden vor Ende profitierten die Hamburger schließlich von einem vergebenen Dreier von Garai Zeeb. Franke sorgte im Gegenzug mit einem verwandelten Freiwurf für die Entscheidung.