Elbphilharmonie

Live: Die Klimawandel-Version von Vivaldis Vier Jahreszeiten

Beschreibung anzeigen

Keine Karte? Verfolgen Sie hier die Übertragung der nie zuvor live gespielten Vier-Jahreszeiten-Version aus der Elbphilharmonie.

Hamburg. Das Elbphilharmonie Orchester des NDR wird heute unter der Leitung von Chefdirigent Alan Gilbert Vivaldis "Vier Jahreszeiten" in einer bisher nie gespielten Form präsentieren.

Ein Algorithmus, entwickelt auf der Grundlage historischer Wetterdaten, wurde automatisiert auf die Partitur angewendet. Unter dem Titel "For Seasons" lässt Alan Gilbert Antonio Vivaldis dramatisch veränderte Musik an diesem Sonnabend (ab 17.30 Uhr) in der Hamburger Elbphilharmonie erklingen.

Klimawandel-Algorithmus verändert Musik der "Vier Jahreszeiten"

"For Seasons" wurde von Musikern des Orchesters mitinitiiert. Solo-Posaunist Simone Candotto hat das Arrangement übernommen. Der Algorithmus basiert auf wissenschaftlichen Daten von Forschungsinstituten, Umweltagenturen sowie Universitäten und wurde auf die Originalpartitur von Vivaldis "Vier Jahreszeiten" übertragen.

"'For Seasons' zeigen eindringlich die Folgen des Klimawandels und geben der aktuellen, brisanten Debatte eine emotionale Dimension", sagte Chefdirigent Alan Gilbert.

Das Vivaldi-Konzert können Sie hier im Livestream verfolgen

Bei Darstellungsproblemen des Players klicken Sie sich hier direkt zur Elbphilharmonie.