Anzeige
Insekten- und Pollenschutz für das ganze Jahr

Komme, was wolle: Mit Krüger Insektenschutz auf alles vorbereitet

Pollenallergie adé: Krüger Insektenschutz lässt Allergiker aufatmen.

Pollenallergie adé: Krüger Insektenschutz lässt Allergiker aufatmen.

Foto: Krüger Insektenschutz

Jetzt schon aufs Frühjahr einstellen und die eigenen vier Wände aufrüsten: Krüger Insektenschutz macht Schluss mit lästigem Kleintier und lässt Allergiker aufatmen. Am 9. November lädt das Unternehmen zum Tag der offenen Tür nach Trittau.

Wer kennt es nicht: Nach einem langen Tag möchte man sich nur noch ins Bett legen und schlafen. Doch da ist etwas. Ein lästiges Surren, das einem den Schlaf raubt und noch dazu juckende Stiche hinterlässt. Eine Mücke hat ihren Weg ins Schlafzimmer gefunden und diese zu beseitigen, kostet Nerven. Ganz andere Probleme haben hingegen Allergiker, die sich aufgrund des Pollenflugs kaum noch trauen, richtig durchzulüften. Warum man gerade in der kalten Jahreszeit sein Eigenheim aufrüsten sollte, erklärt Anne Krüger von Krüger Insektenschutz: „Im Sommer ist unser Terminkalender voll, Termine lassen sich nicht so flexibel vereinbaren und die Lieferzeiten sind erheblich länger.“ Außerdem hat der Insektenschutz auch im Herbst und Winter seinen Nutzen: „Spinnen sind gerade in dieser Jahreszeit auf der Suche nach einem Weg in die Wohnung oder ins Haus.“ Bei wem jetzt die Alarmglocken läuten, kann sich am 9. November 2019 zwischen 10 und 16 Uhr beim Tag der offenen Tür in der Hauptniederlassung in Trittau beraten lassen.

Tag der offenen Tür in Trittau

Am Tag der offenen Tür können Interessierte die Gelegenheit nutzen, um in Ruhe durch die Ausstellungsfläche der Hauptniederlassung in Trittau zu schlendern. Dabei stehen die Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite und informieren über den langlebigen, stabilen und unauffälligen Insektenschutz. „Manche Kunden befürchten, dass der Insektenschutz die Bedienbarkeit von Fenster und Türen einschränkt. Dies ist nicht der Fall, es gibt für fast jede Montagesituation eine individuelle Lösung“, betont Krüger. Sogar Gastronomiebetriebe, Krankenhäuser und Hotels profitieren heute von den innovativen Konzepten und beweisen, dass Insektenschutz mehr ist, als „Flatterkam, den man mit Kreppband einklebt.“
Abgerundet wird der Tag der offenen Tür mit einem besonderen Aktionsrabatt, Verköstigungen durch das Café Strada und netten Gesprächen.

Praktischer Nutzen trifft Design

Insekten und Pollen sorgen für weitreichenden Ärger in Haus und Wohnung. Mit maßgeschneiderten Lösungen für Fenster und Türen sorgt Krüger Insektenschutz seit fast 25 Jahren für Abhilfe. Dabei setzt das Unternehmen auf ein innovatives System aus trittec®-Komponenten aus eigener Fertigung in Norddeutschland. Die pulverbeschichteten Aluminiumprofile sind witterungsbeständig und trotz ihres leichten Gewichts hochstabil. Der praktische Nutzen der Insektenschutzlösungen steht dabei keineswegs in Konkurrenz zum Design. Neben einer Auswahl an Standardfarben ist jeder Farbton als Sonderbeschichtigung erhältlich und fügt sich so perfekt in die individuelle Hausoptik.

Uneingeschränkte Sicht – umfassender Schutz

Soll der Blick in den Garten nicht durch ein Insektengitter versperrt werden? Oder gibt es Haustiere? Je nach Einsatzort bietet Krüger Insektenschutz unterschiedliche Gewebearten an.

Durchblickgewebe ist fast unsichtbar, bringt Licht und Luft ins Haus und schützt dabei zuverlässig vor Pollen. Wer tierische Mitbewohner mit scharfen Krallen hat, kann auf das extrem reißfeste Petscreengewebe setzen. Aber auch, wenn sich spontan Lebensveränderungen ergeben, ist Krüger Insektenschutz zu Stelle: „Wir können die Schutzelemente jederzeit neu bespannen, zum Beispiel, wenn sich eine Pollenallergie erst entwickelt oder ein neues Haustier dazukommt.“

Mehr Informationen zu den verschiedenen Produkten und den Dienstleistungen gibt es auf: www.krueger-insektenschutz.de.