Schnelsen

Spatenstich für Hamburgs "Fame Forest" mit Smudo und Sasha

Der Musiker Smudo ist einer der ersten Künstler, der in Hamburgs "Fame Forest" einen Baum pflanzen darf.

Der Musiker Smudo ist einer der ersten Künstler, der in Hamburgs "Fame Forest" einen Baum pflanzen darf.

Foto: dpa / picture alliance

Zukünftig soll jeder Künstler, der in der Barclaycard-Arena auftritt, Pate eines Baumes in Schnelsen werden können.

Hamburg. Gemeinsam mit Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) werden die Musiker Smudo und Sasha am 30. Oktober die ersten Bäume für den "Fame Forest" in Hamburg-Schnelsen pflanzen. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung des ökologisch-sozialen Projekts werden die prominenten Wahl-Hamburger damit beginnen, einen Grundstock von etwa 40 Bäumen einzupflanzen, wie der Senat am Freitag mitteilte.

Künstler können Baumpate in Hamburg werden

In Zukunft soll dann jeder Künstler, der in der Barclaycard-Arena auftritt, Baumpate eines in dem "Fame Forest" gepflanzten Baumes werden können. Jeder Baum wird ein Holzschild mit dem Namen des Paten und jeder Künstler ein Zertifikat mit den genauen Koordinaten des Baumes erhalten. Außerdem sollen Nisthilfen für Insekten, Wildblumenwiesen und Bienenstöcke angelegt werden, die zusammen ökologisch perfekt funktionierende Kreisläufe bilden.