Hockey

Hockey: Großflottbeker Herren gewinnen Aufsteiger-Duell

Hamburg. Die Herren vom Großflottbeker THGC haben in der Feldhockey-Bundesliga ihren ersten Sieg geholt. Im Duell der Aufsteiger setzten sich die Hamburger am Samstag gegen den TSV Mannheim mit 5:2 (3:1) durch. Am Sonntag gab es für die Mannschaft von Trainer Wolfram von Nordeck dann beim Harvestehuder THC allerdings eine 3:6 (3:4)-Niederlage. Der Lokalrivale übernahm dank des Erfolges vorerst die Spitze in der A-Gruppe. Der Hamburger Polo Club blieb unterdessen zum dritten Mal in Folge sieglos. Gegen den UHC reichte eine 2:0- und 3:2-Führung nicht für einen Sieg. Nach 60 Minuten hieß es 3:3. "Uns fehlt im Moment das letzte Etwas, um ins Ziel zu kommen", sagte Polo-Trainer Matthias Witthaus.

Damen-Titelverteidiger Club an der Alster musste dagegen die erste Niederlage einstecken. Am Sonntag unterlag die Auswahl von Trainer Jens George dem Mannheimer HC mit 0:2 (0:1). "Mannheim stand defensiv sehr gut. Und wir sind im Kreis noch zu grün hinter den Ohren und geben den Ball zu einfach weg", räumte George ein. Zudem musste das ohnehin personell angeschlagene Team noch den Ausfall von Anne Schröder verkraften. Die Nationalspielerin verletzte sich kurz vor der Pause am rechten Oberschenkel.