Tennis

Thiem über Zverev-Zusage: "Sensationell"

Alexander Zverev, Tennisspieler aus Deutschland, nimmt an einer Pressekonferenz vor den European Open in Hamburg teil.

Alexander Zverev, Tennisspieler aus Deutschland, nimmt an einer Pressekonferenz vor den European Open in Hamburg teil.

Foto: dpa

Hamburg. Für den an Nummer eins gesetzten Österreicher Dominic Thiem ist die kurzfristige Teilnahme von Alexander Zverev beim Tennisturnier in Hamburg eine schöne Überraschung. "Ich freue mich, dass ich ihn sehe, und ich freue mich für das Turnier, dass sie so ein zweites unglaubliches Zugpferd bekommen haben", sagte der 25 Jahre alte French-Open-Finalist am Sonntag bei einem Medientermin in der Hansestadt. Thiem ist bei der Sandplatz-Veranstaltung top-gesetzt und galt bis zu Zverevs Zusage als absoluter Titel-Favorit.

"Für mich ist es natürlich nicht gut, weil jeder starke Spieler mehr es für mich schwieriger macht, im Turnier weit zu kommen", sagte der Weltranglisten-Vierte und ergänzte: "Aber das ist der einzige negative Aspekt. Für alles andere ist es sensationell, dass der Sascha noch so kurzfristig zugesagt hat." Alexander Zverev, von fast allen nur Sascha genannt, ist bei der mit 1,713 Millionen Euro dotierten Veranstaltung am Rothenbaum an Nummer zwei gesetzt.

Dritter Top-Ten-Spieler im Feld ist der Weltranglisten-Neunte Fabio Fognini aus Italien. Thiem sprach von einem "deutlich stärkeren Teilnehmerfeld" als in den vergangenen Jahren und einem "perfekten Raster für einen super Neuanfang". In diesem Jahr wird die Veranstaltung erstmals von Turnierdirektorin Sandra Reichel und ihrem Vater Peter-Michael Reichel in der Nachfolge von Michael Stich organisiert. "Das Turnier ist so traditionsreich und hat es verdient, dass es etwas ganz Besonderes ist im Turnierkalender", sagte Thiem.