Rendsburg

17-Jährige schläft mit brennender Zigarette ein – gerettet

Eine Jugendliche ist in einer Wohnung in Rendsburg mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen und hat einen Brand verursacht.

Eine Jugendliche ist in einer Wohnung in Rendsburg mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen und hat einen Brand verursacht.

Foto: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde

Brand in einem Mehrfamilienhaus: Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern, die 17-Jährige kam ins Krankenhaus.

Rendsburg. Eine 17-Jährige ist am Montagnachmittag in einer Wohnung in Rendsburg (Kreis Rendsburg-Eckernförde) mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen und hat dadurch einen Brand in einem Mehrfamilienhaus verursacht. Die Jugendliche sei durch die Flammen auf dem Fußboden wach geworden und habe den Notruf gewählt, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Die Feuerwehr habe durch Ihr schnelles Eingreifen Schlimmeres verhindern können, hieß es. Ein Atemschutztrupp habe das Brandgut aus der Wohnung ins Freie gebracht.

Die junge Frau konnte sich noch rechtzeitig aus der Wohnung retten. Mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung kam sie am Montag in ein Krankenhaus.