Kriminalität

Verfolgungsjagd endet mit Schüssen

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet.

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet.

Foto: dpa

Witzhave. Bei einer Verfolgungsjagd nach einer Verkehrskontrolle haben Polizisten in Witzhave (Kreis Stormarn) mehrfach auf den Wagen eines 22-Jährigen geschossen. Weil der Mann aus Hamburg am Mittwoch bei seiner Flucht mit seinem Auto gezielt auf einen der Beamten zugefahren sei, hätten zwei Beamte sechs Schüsse abgegeben - fünf in Richtung des Hinterreifens und einen in die Windschutzscheibe. Der Fahrer aus Hamburg blieb unverletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Der Mann hatte zuvor die Anhaltezeichen der Polizei im Gewerbegebiet Braak/Stapelfeld nicht beachtet und war mit hoher Geschwindigkeit davongefahren. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, die Fahrt führte über Braak, Stemwarde und Neuschönningstedt nach Witzhave. In Neuschönningsted überfuhr der 22-Jährige eine rote Ampel, ein entgegenkommendes Auto konnte gerade noch ausweichen. Mit Hilfe eines weiteren Streifenwagens gelang es der Polizei in Witzehave, den Flüchtenden auf ein Hofgrundstück zu lenken, wo die Flucht endete.

In der Hamburger Wohnung des Mannes beschlagnahmte die Polizei eine Schreckschusspistole und eine drogenähnliche Substanz. Gegen den 22-Jährigen wird unter anderem wegen Widerstande gegen Vollstreckungsbeamte mit versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt.