Prozesse

Vierfache Mutter getötet: Mahnwache zu Prozessbeginn

Der Haupteingang zum Strafjustizgebäude in Hamburg.

Der Haupteingang zum Strafjustizgebäude in Hamburg.

Foto: dpa

Ein Familienvater soll getötet haben, "ohne ein Mörder zu sein". Vertreterinnen eines Frauenhauses treffen diese Worte aus der Anklage ins Mark. Manche kannten die Mutter von vier Kindern, die mit 50 Messerstichen getötet wurde. Gefunden wurde sie von ihrem elfjährigen Sohn.