Hamburg

Nach Einigung: Initiative für Grünerhalt gestoppt

Die Fraktionschef Anjes Tjarks (Grüne, l.) und Dirk Kienscherf (SPD, r.) mit dem Nabu-Vorsitzenden Alexander Porschke und dem Vertrag über den Erhalt des Stadtgrüns. Im Anschluss an die Unterzeichnung zog Porschke seine Volksinitiative zurück.

Die Fraktionschef Anjes Tjarks (Grüne, l.) und Dirk Kienscherf (SPD, r.) mit dem Nabu-Vorsitzenden Alexander Porschke und dem Vertrag über den Erhalt des Stadtgrüns. Im Anschluss an die Unterzeichnung zog Porschke seine Volksinitiative zurück.

Foto: Andreas Dey/Hamburger Abendblatt

Bürgerschaft beschließt Einigung mit Volksinitiative „Hamburgs Grün erhalten“. 30 Prozent der Stadtfläche bleiben geschützt.