Leichtathletik

Kenianer Kirui will Marathon-Rekord in Hamburg unterbieten

Marathonläufer Abel Kirui aus Kenia.

Marathonläufer Abel Kirui aus Kenia.

Foto: dpa

Hamburg. Abel Kirui aus Kenia hat für die 34. Auflage des Haspa Marathon Hamburgs am Sonntag (9.30 Uhr) einen Angriff auf den Streckenrekord von 2:05:30 Stunden seines Landsmannes Eliud Kipchoge angekündigt. "Eine Zeit von unter 2:05 traue ich mir zu", sagte Kirui dazu am Donnerstag in der Hansestadt. Kenias Halbmarathon-Weltrekordinhaberin Joyciline Jepkosgei hingegen musste ihre Teilnahme aufgrund eines verletzungsbedingten Trainingsrückstandes absagen.

Für das Rennen über 42,195 Kilometer haben rund 14 000 Läufer gemeldet, darunter auch eine Gruppe Japaner. Für diese Athleten ist Hamburg die letzte Chance, um sich noch für die nationale Olympia-Ausscheidung im September in Tokio zu qualifizieren.

Im integrierten Staffelwettbewerb sind 1500 Teams a vier Läuferinnen und Läufer am Start. Zudem haben 3434 Halbmarathon-Teilnehmer gemeldet. Bereits am Samstag findet der Schülerlauf "Das Zehntel" statt. Hier sind 10 091 Kinder gemeldet.