Helgoland-Katamaran

"Halunder Jet" muss kurz nach Saisonstart wieder in Werft

Arbeiter gehen in der Hamburger Norderwerft auf den im Dock liegenden "Halunder Jet" zu (Archivbild).

Arbeiter gehen in der Hamburger Norderwerft auf den im Dock liegenden "Halunder Jet" zu (Archivbild).

Foto: dpa

Erst vor einer Woche war der Helgoland-Katamaran in die neue Saison gestartet. Jetzt liegt er erneut auf dem Trocknen.

Hamburg/Helgoland. Nur wenige Tage nach dem Start in die neue Saison muss der Helgoland-Katamaran "Halunder Jet" schon wieder in die Werft. "Dort werden die restlichen Arbeiten beendet, mit denen die Werft nicht fertig geworden ist", sagte Geschäftsführerin Birte Dettmers am Dienstag. Die Arbeiten sollen von Dienstag bis Donnerstag dauern, von Freitag an sei der Katamaran wieder "voll einsatzfähig". Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung berichtet.

Das 2018 fertiggestellte Schiff war erst vor einer Woche in die neue Saison gestartet. Die Reederei will testen, wie die Gäste das zusätzliche Angebot zu dieser frühen Jahreszeit annehmen. Rund 97.000 Fahrgäste nutzten den neuen Katamaran in seiner ersten Saison, die Anfang November 2018 offiziell endete.