Klima

Klimaaktivistin Greta Thunberg kommt nach Hamburg

Greta Thunberg, Umweltaktivistin aus Schweden, bei einer Veranstaltung im Charlemagne-Gebäude der Europäischen Kommission.

Greta Thunberg, Umweltaktivistin aus Schweden, bei einer Veranstaltung im Charlemagne-Gebäude der Europäischen Kommission.

Foto: dpa

Kopenhagen. Die junge schwedische Aktivistin Greta Thunberg kommt erstmals für einen Schulstreik für mehr Klimaschutz nach Deutschland. Sie werde am Freitag in Hamburg mit anderen Schülern demonstrieren, sagte ihr Vater am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Zunächst hatte "Spiegel Online" darüber berichtet. Wie die dpa aus Thunbergs Umfeld erfuhr, wird die 16-Jährige bereits am Donnerstag an der Seite der belgischen Klimaaktivistin Anuna De Wever an einer Demonstration in Antwerpen teilnehmen.

Thunberg selbst teilte auf Twitter einen Beitrag der Gruppe Fridays for Future Hamburg. Darin hieß es, Thunberg werde bei dem nächsten Hamburger Streik dabei sein. Man treffe sich dafür am Freitag um 8.30 Uhr am Gänsemarkt.

Thunberg demonstriert seit dem vergangenen August vor dem Reichstag in der schwedischen Hauptstadt Stockholm für mehr Klimaschutz. Durch ihre Aktion ist sie weit über die Grenzen Schwedens hinaus bekannt geworden. Nach ihrem Vorbild gehen mittlerweile Zehntausende Schüler in verschiedenen Ländern freitags nicht mehr zur Schule, sondern demonstrieren. Sie fordern die Politik ihres jeweiligen Landes damit auf, sich stärker fürs Klima einzusetzen. Vor allem in Deutschland und Belgien haben sich Tausende Schüler dem Protest angeschlossen.