Musik

Sänger Joachim Witt fährt nicht gern mit dem Zug

Der Sänger und Musiker Joachim Witt bei einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur.

Der Sänger und Musiker Joachim Witt bei einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur.

Foto: dpa

Hamburg. Sänger Joachim Witt (69, "Goldener Reiter", "Die Flut") fährt lieber mit dem Auto statt mit dem Zug. "Das ist einfach die Angst vor der Infektionsgefahr. Ich mag das nicht", sagte der Hamburger Musiker. "Jedes Mal, wenn ich Bahn fahre, hustet der eine in die Richtung, der andere in die andere Richtung und sie niesen ohne Ende und diese Sachen." Wenn er doch die Bahn nutze, dann gehe er dreimal während der Fahrt Händewaschen. Witt wohnt in Potsdam, pendelt aber regelmäßig zu seinen Kindern, Enkelkindern und seiner Frau, die alle in Hamburg wohnen. Witt veröffentlicht an seinem 70. Geburtstag (22. Februar) sein neues Album "Refugium", für das seine wichtigsten Lieder neu arrangiert und mit einem Orchester aufgenommen wurden.