Unfälle

Verkehrsunfall in Hamburg-Altona: ein Verletzter

Zwischen den Blaulichtern auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einem Unfall. 

Zwischen den Blaulichtern auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einem Unfall. 

Foto: dpa

Hamburg. In Hamburg-Altona ist in der Nacht zu Mittwoch ein Autofahrer mit einem LKW zusammengestoßen. Dabei wurde der 28 Jahre alte Fahrer leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen wollte er vor einer Verkehrskontrolle fliehen und drückte auf das Gaspedal. An der Kreuzung Stresemannstraße/Max-Brauer-Allee kollidierte sein Wagen mit dem LKW. Zuerst hieß es, der Mann habe sich dabei schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, ergab ein Atemalkoholtest bei dem 28-Jährigen einen Wert von 1,41 Promille. Zudem habe er mutmaßlich vor der Fahrt Betäubungsmittel konsumiert. Gegen den Mann wurden Anzeigen wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs gefertigt. Der Fahrer (58) des Tanklastwagens blieb unverletzt.