ICE-Unglück

Eschede: Der offene Koffer im Trümmerfeld

Hunderte von Helfern versuchen am 3. Juni 1998 im Wrack des verunglückten ICE 884 "Wilhelm Conrad Röntgen bei Eschede in der Nähe von Celle, Opfer des Zugunglücks zu bergen.

Hunderte von Helfern versuchen am 3. Juni 1998 im Wrack des verunglückten ICE 884 "Wilhelm Conrad Röntgen bei Eschede in der Nähe von Celle, Opfer des Zugunglücks zu bergen.

Foto: dpa Picture-Alliance / Ingo Wagner / picture-alliance / dpa

101 Menschen starben bei dem verheerenden ICE-Unglück. Die Abendblatt-Reporterin wird bis heute ein Bild in ihrem Kopf nicht los.