Freizeit

Hamburger Dom: Kein Feuerwerk wegen Trockenheit und Hitze

Ein Arbeiter baut für das Volksfest Hamburger Dom ein Fahrgeschäft auf.

Ein Arbeiter baut für das Volksfest Hamburger Dom ein Fahrgeschäft auf.

Foto: dpa

Hamburg. Das Feuerwerk zum Start des Hamburger Sommerdoms am Freitag ist wegen der anhaltenden Hitze und Trockenheit abgesagt worden. Da die Abschussstelle in unmittelbarer Nähe zu Bäumen und Büschen liege und außerdem böiger Wind vorhergesagt sei, werde aus Brandschutzgründen verzichtet, teilte die für das Volksfest zuständige Wirtschaftsbehörde am Donnerstag mit.

Aufgrund der anhaltenden Hitze und Trockenheit habe der Deutsche Wetterdienst den Waldbrandindex auf Stufe 4 festgelegt, hieß es weiter. "Wiesen, Wälder, Parks und Böschungen sowie das tiefgehende Erdreich sind extrem trocken." Rund 260 Schausteller gastieren bis zum 26. August auf dem Heiligengeistfeld. Das Feuerwerk steigt traditionell an jedem Freitagabend (22.30 Uhr).