Hamburg

Wegen Fußball-WM? Anschlag auf russisches Visa-Zentrum

Spuren des Anschlags auf das russische Visa-Zentrum

Spuren des Anschlags auf das russische Visa-Zentrum

Foto: Insa Gall

Staatsschutzabteilung des Landeskriminalamtes ermittelt nach Angriff unbekannter Täter in der Hamburger Kanalstaße.

Hamburg. Unbekannte Täter haben einen Anschlag auf das russische Visa-Zentrum an der Kanalstraße verübt. Die Tat ereignete sich bereits in der Nacht zum Freitag. Ein Mitarbeiter hatte am Morgen die Beschädigungen festgestellt und die Polizei informiert. In insgesamt acht Scheiben waren Löcher zu sehen.

Außerdem wurde Parolen auf die Wand geschmiert, die einen Zusammenhang mit der Fußballweltmeisterschaft in Russland zulassen. Die Staatsschutzabteilung des Landeskriminalamtes ermittelt, da die Täter in der linksextremistischen Szene vermutet werden. Bislang gibt es nur „Ohrenzeugen“ der Tat. Gegen zwei Uhr hatten Anwohner das Klirren von Scheiben gehört.