Tourismus

Neuer Helgoland-Katamaran heißt "Halunder Jet"

Die neue Helgolandfähre der Flensburger Förde Reederei Seetouristik läuft in den Hamburger Hafen ein.

Die neue Helgolandfähre der Flensburger Förde Reederei Seetouristik läuft in den Hamburger Hafen ein.

Foto: dpa

Hamburg. Die 16-jährige Helgoländer Schülerin Jana-Pauline Toben hat am Freitag an den Hamburger Landungsbrücken den neuen Helgoland-Katamaran auf den Namen "Halunder Jet" getauft. Damit heißt die Fähre genau wie der Vorgänger. Zuvor war das Schiff von einer Werft in Cebu auf den Philippinen nach Hamburg gefahren. Die Ankunft hatte sich aufgrund von schlechtem Wetter an der portugiesischen Westküste um mehrere Tage verzögert. Eigentlich sollte die Fähre schon in der ersten Aprilhälfte die Hansestadt erreichen, sie machte jedoch erst vergangenen Dienstag im Hafen fest.

Am Samstag wird der Katamaran mit seiner Jungfernfahrt auch den regulären Fährbetrieb zwischen Hamburg und Helgoland aufnehmen. Dann fährt der "Halunder Jet" täglich von Hamburg über Wedel und Cuxhaven nach Helgoland und befördert dabei maximal 680 Passagiere.