Kriminalität

17-Jährige in Flensburg erstochen: Haftbefehl beantragt

Handschellen liegen auf einem Tisch.

Foto: dpa

Handschellen liegen auf einem Tisch.

Eine 17-Jährige wird Opfer eines Gewaltverbrechens in Flensburg: Rettungskräfte finden sie mit Stichverletzungen in einer Wohnung - Reanimierungsversuche scheitern, sie stirbt. Ein 18-Jähriger, der das Mädchen kannte, ist tatverdächtig.

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen