St. Pauli

29-Jähriger wird bei Streit mit Messer attackiert

Der Mann wurde beim Schlichten eines Streit vor einer Tankstelle mit einem Messer schwer im Gesicht verletzt.

Hamburg. Ein 29 Jahre alter Mann ist in Hamburg beim Schlichten eines Streits mit einem Messer schwer im Gesicht verletzt worden. Er war laut Polizei am frühen Sonnabendmorgen mit einer Gruppe in St. Pauli unterwegs, als es vor einer Tankstelle am Neuen Kamp zu einem Streit mit einem 25-Jährigen kam. Der Mann habe ein Messer gezogen versuchte einen 30-Jährigen aus der Gruppe zu attackieren. Der 29-Jährige ging dazwischen und erlitt dabei eine Schnittverletzung im Gesicht.

Der zunächst flüchtige 25-Jährige sei wenig später von Beamten festgenommen worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der stark alkoholisierte Mann habe bei seiner Festnahme nur noch eine Unterhose getragen. Das Messer wurde in Tatortnähe sichergestellt.

Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht und musste dort operiert werden. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte bestand keine Lebensgefahr.