Hamburg

Bundespolizei nimmt vier Männer am Flughafen fest

Ein Bundespolizist im Terminal 1 des Hamburger Flughafens

Ein Bundespolizist im Terminal 1 des Hamburger Flughafens

Foto: dpa Picture-Alliance / Malte Christians / picture alliance / dpa

Alle wurden wegen verschiedener Vergehen gesucht. Drei kamen in Untersuchungshaft, einer konnte sich freikaufen.

Hamburg.  Die Bundespolizei hat am Dienstag am Flughafen Hamburg vier Männer festgenommen, die mit Haftbefehl gesucht wurden. Ein 48-jähriger Türke wurde von der Staatsanwaltschaft Stuttgart gesucht, da er noch eine Restfreiheitsstrafe von 773 Tagen zu verbüßen hatte, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Er war bereits im Oktober 2000 abgeschoben worden und versuchte aus Istanbul kommend, in Hamburg einzureisen.

Drei rumänische Staatsangehörige im Alter von 27 bis 60 Jahren wurden wegen teils besonders schweren Diebstahls und Erschleichens von Leistungen gesucht. Sie wurden bei der Einreise von beziehungsweise vor der Ausreise nach Bukarest festgestellt. Drei der Festgenommenen kamen in Untersuchungshaft. Ein Rumäne konnte nach der Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 200 Euro seine Reise fortsetzen.